Moo Hwal Moo Do Hwal
     
Hapkido   Kumdo   MMA   Kick-/Thaiboxen
Hwal Moo Do - Logo klein
News
Meister
Schulen
Galerien
Shop
Gästebuch
Kontakt
Impressum
 
Webspace gesponsort von: Net-Lab

 

20 Jahre European Hwalmoodo
Europalehrgang mit den höchst graduierten
Hwalmoodo Großmeistern aus Korea am 11. & 12. Oktober in Friedrichsdorf

Ausschreibung

 

European Hwalmoodo Seminar in Belgium
9. & 10. November 2013

Ausschreibung

 

Die meisten Videos von Großmeister Moon jetzt bei youtube!
bitte link anklicken:

http://www.youtube.com/watch?v=LkThRynvy8Y

 

Hwalmoodo in der Schweiz

Wir freuen uns die Hwalmoodo Schule "Martial Arts Center" in Dielsdort bei Zürich in der Schweiz in unserem Verband zu begrüßen. Das Dojang wird von Meister Thomas Maier geleitet. Der komplette Kontakt ist unter Schulen / Schweiz zu finden. WELCOME!

 

Hwalmoodo Seminar in Edinburgh, Schottland

Das erste große Hwal Moo Do Seminar in Großbritannien findet am 24. und 25. November 2012 in Edinburgh (Schottland) statt, geleitet von Meister Mark Klinger sowie Benedikt Scholl und Andreas John. Das Seminar wird  organisiert von Stefano Albrecht, Repräsentant der European Hwal Moo Do Federation in Großbritannien.

Ausschreibung http://www.hapkido.de/edinburgh/Hapkido_Seminar_Edinburgh_2012.pdf

 

Hwalmoodo European Challenge am 17. November 2012 in Frankfurt

Ergebnisse

Ausschreibung

 

Pfingstlehrgang am 26. und 27 Mai in Friedrichsdorf

Ausschreibung

 

Hwalmoo Hapkido in St.Petersburg Russland

Hartmut Sparschuh 8.Dan stellte erfogreich im April 2012 das Hwalmoo Hapkido in einer russischen Hapkido
Schule vor. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.


Hwalmoodo Schwarzgurt Kompaktseminar in Friedrichsdorf mit Großmeister Moon Byoeng Tae 9.Dan

vom 31.10. bis 02.11.2011

hier die Ausschreibung : Kompaktseminar Schwarzgurte

 

Hwalmoodo Seminar in Belgien mit Großmeister Moon Byoeng Tae 9.Dan

am 06.November 2011

hier die Ausschreibung : Belgien Seminar

 

Hwalmoodo Seminar in Deutschland mit Großmeister Moon Byoeng Tae 9.Dan

am 29. & 30. Oktober 2011

hier die Ausschreibung : Deutschland Seminar

 

Belgisches Hwalmoodo Team in Südkorea

Bid des Belgischen Teams

Am 21.Juni war ein 10 köpfiges Hwalmoodo Team nach Südkorea geflogen um im Herkunftsland des Hwalmoodo trainieren zu können. Auch andere weniger traditionelle Kampfkunststätten standen auf dem Reiseplan.Auf dem Reiseplan stand nicht nur Kampfkunst, auch viele andere interessante Ziele die das interessante Südkorea bietet waren auf dem Programm. So wurde unter anderem bei einer traditionellen koreanischen Familie in den Bergen eine Nacht verbracht. Wesentlich jedoch war das Hwalmoodo Training im Headquater der Hwalmoodo Association bei Großmeister Moon.
Am ersten Wochenende besuchten die Belgier die Kulturstadt Gyeongju, wo neben Kultur auch der größte Wasser-Vergnügungspark "California Beach" ist. Die Wasserrutschen die es dort gibt übertreffen jeden Gedanken.
In der zweiten Trainingswoche war das Training durch die enorme Hitze wesentlich schwerer als in der ersten. Besuche in der koreanischen Saune halfen da zur Muskelentspannung besonders.Am zweiten Wochenende stand eine 2 tägige Tour nach Pusan auf dem Programm, bei der das Meer und viele Sehenswürdigkeiten genossen wurden konnte.Die dritte Woche des Koreaaufenthaltes war dann in Seoul, wo neben vielen Palästen und Kultur auch für die Jüngeren die Großraumdiscotheken eine Attraktion waren. Ein besonderes Highlight was der Ausflug in die alte Festung von Suwon, wo das Hwalmoodo Team aus Belgien  die Gelegenheit hatten, das traditionelle Bogenschießen kennen zu lernen.


Südkorea ist einfach eine Reise wert!

 

 

Hwalmoodo in USA

hier der neue und offizielle link der United States Hwalmoo Association

http://www.ushwalmoo.com

 

Hwalmoodo in Polen 2011

Am Samstag den 15.01.2011 fand ein Hwalmoodo Hapkido und MMA Seminar unter Aufsicht von Mark Klinger 6.Dan und Bennedikt Scholl 3. Dan in Lublin Polen statt. Veranstalltet wurde das Seminar von Piotr Bernat, einer der erfolgreichsten Taekwondo und Kickbox Trainer in Polen. Piotr hat die Landesvertretung für Hwalmoodo in Polen übernommen und ist aktiv an der Verbreitung in Polen beteiligt. Weitere Seminare für 2011 sind schon in Planung! Die European Hwalmoodo Federation wünscht Ihm viel Erfolg und wird Ihn in jeglicher Hinsicht unterstützen.

Bilder folgen

 

Herzlich willkommen auf der Seite der European Hwal Mo Do Federation. Die European Hwal Moo Federation verwaltet die Zusammenarbeitet der Hwal Moo Do Schulen im Europäischen Raum!

Hwalmoodo European Challenge 2010

Am 20. November findet dieses Jahr die Hwalmoodo European Challenge 2010 in Ober Rosbach statt.
Wie auch in der Vergangenheit könnt Ihr in den Disziplinen Selbstverteidigungsdemonstration, Kickboxen, Bodenkampf, Fallschule und Bruchtest starten.

Ausschreibung
Regeln
Anmeldung

 

Bericht zum Hwalmoodo Pfingstlehrgang 2010

Ausrichter des Hwal Moo Hapkido Pfingstlehrgangs war das Hapkido Center Friedrichsdorf, bei traumhaftem Wetter trafen sich um die 100 lernwilligen Hapkidoin aus ganz Europa. Nach dem gemeinsamen Angrüßen begannen wir mit Hwal Moo Yoga. Yisoo de Wever führte uns in einige grundlegende Haltungen ein, die wir von geräuschvollem Atmen begleitet einige Male wiederholten. Körper und Geist wurden optimal auf den bevorstehenden langen Samstag vorbereitet. Yvan de Wever und Hartmut Sparschuh unterrichteten im Anschluss in zwei Gruppen die Erwachsenen, während Yisoo mit den Kindern übte. Die Kinder hatten die Möglichkeit an beiden Vormittagen zu trainieren und die etwas älteren Kinder konnten so lange mitmachen, wie die Kraft und die Konzentration reichte.
Yvan hatte sich einiges an neuen Kurzstock-Techniken einfallen lassen, was dafür sorgte, dass auch die erfahreneren Kämpfer gefordert waren. Insbesondere einige neuartige Ellenbeuge-Hebel sorgten für große Freude. Wir entwickelten verschiedene Variationen und endeten mit Festlegetechniken am Boden und Abführgriffen im Stand. Hartmut stellte mit seiner Gentleman-Selbstverteidigung einige traditionelle Techniken vor, die zum einen sehr gut die Prinzipien des Hapkido veranschaulichten und gleichzeitig elegant und mit wenig Kraftaufwand funktionierten. Verfeinert wurden die Techniken durch die Anwendung von Druck- und Nervenpunkten.
Nach der Mittagspause waren Mark Klinger, Franco und  Natale Zanfino an der Reihe. Mark Klinger führte in die Welt der straßentauglichen Faustabwehr ein. Dabei stellte er zunächst einige grundlegende Gedanken vor, die für eine effektive und realistische Schlagabwehr notwendig sind. Kurz und knapp brachte er die Sachen auf den Punkt und demonstrierte das Gesagte mit mehr oder weniger Freiwilligen. Auf dieser Grundlage erarbeiteten wir einige aufeinander aufbauende Techniken, Schlag- und Trittkombinationen. Natale wählte den Kampf mit dem Halbstock und entwickelte ein Programm von zehn Techniken, in dem mal beide Kämpfer einen der 60cm langen Stöcke hielten, mal nur einer der beiden. Ziel war dabei zunächst die Entwaffnung des Gegenübers. Besonderer Wert wurde dabei auf häufige Partnerwechsel und stetiges Wiederholen aller Techniken gelegt, sodass am Ende sehr viel von den Schülern behalten wurde. Franco gab eine Einführung in die Pratzenarbeit, die sowohl im Thaiboxen als auch im Hapkido Voraussetzung für ein realistisches Erarbeiten von Schlag- und Trittkombinationen mit vollem Krafteinsatz darstellt.
In der letzten Einheit hatten die Hapkidoin die Wahl zwischen Kumdo bei Mark und Bodenkampf bei Franco. Ähnlich wie in seiner ersten Einheit stellte Mark zunächst einige zentrale Ideen zum Schwertkampf vor. Danach übten wir sowohl kurze Formen als auch kleine Sequenzen mit Partner. Wir kombinierten die Schwerttechniken mit Stößen des Knaufs und Fußtritten, alles Stilmerkmale des koreanischen Schwertkampfes. All das Erlernte steuerte auf einen abschließenden Freikampf hin, der den Höhepunkt der Einheit darstellte. Franco zeigte in seinem Bodenkampfkurs einige Techniken, die auch für den Wettkampf geeignet sind, nach dem Motto, dass sich nur derjenige im Ernstfall verteidigen kann, der über (Wett-)Kampferfahrung verfügt. Franco führte dabei zunächst in die typischen Positionen des Bodenkampfes ein, und entwickelte aus diesen Positionen Lösungsvorschläge, und damit Techniken, für beide Seiten.
Ein langer Lehrgangstag ging zu Ende, unsere Freunde aus dem Saarland verließen uns und einige Hapkidoin ließen den Abend bei Franco im Garten ausklingen. Der nächste Tag begann mit Yisoo's Hwal Moo Yoga. Anschließend wiederholten sich einige Kurse des Vortags, so dass für den Einzelnen die Möglichkeit bestand, die Techniken des letzten Tages zu wiederholen oder die verpasste Einheit des Vortags nachzuholen. Darüber hinaus zeigten Yvan und Natale zum Abschluss direkte schnörkellose Straßenselbstverteidigung. Ywan entwickelte einige Prinzipien für eine gelingende Selbstverteidigung, während Natale aus seiner langen Erfahrung im Securitybereich berichtete. Gleichzeitig gab Christoph Hermes eine Einführung in das CattleBell-Krafttraining, die es in sich hatte. Ein gemeinsamer Cooldown mit Yisoo schloss den Lehrgang ab. Über die Inhalte hinaus war es eine Freude die Hwal Moo Hapkidoin mal wieder vereint trainieren zu sehen, alte Freunde wiederzutreffen und neue kennen zu lernen.
Bericht von Johannes Lauer

 

Korea Reise 2011

Ivan De Wever, unser Grossmeister aus Belgien hat zusammen mit seiner Frau Ysoo eine Korea Reise der besonderen
Art fuer das Jahr 2011 geplant. Naeheres zu dieser sehenswerten Reise findet Ihr hier:

Korea 2011

 

Hwal Mo Do Pfingstlehrgang

am 22. & 23 Mai findet ein Hwalmoodo Pfingstlehrgang in Ober Rosbach (Hessen) statt. Es werden an den zwei Tagen Hwal Moo Do Techniken von den Meistern Hartmuth Sparschuh 8.Dan, Yvan de Wever 7. Dan, Fanco Zanfino 5.Dan, Natale Zanfino 4.Dan und Mark Klinger 6.Dan unterichtet. Lehtgangsort und Beschreibung siehe Ausschreibung!

Hwalmoodo Pfingstlehrgang 2010 Ausschreibung

 

Deutsche Vollkontakt Meisterschaft nach K1 Regeln

Am 27.03.2010 fand in Neunkirchen Saarland die Deutsche Meisterschaft im Vollkontakt nach K1 Regeln - 76 kg statt.
Der Italiener Guisppe Pantane hat in der 3. Runde erfolgreich durch KO gegen den Türken Ata Dogan gewonnen. Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, erstmals diese Meisterschaft unter der Leitung unseres Verbandes durchgeführt zu haben.

Bilder zum Event

Offizielle Anerkennung der griechischen Regierung.

Anfang März hat die griechische Regierung nun offiziell das Hwal Moo Do anerkannt. Neben Tae Kwon Do, Ringen, Boxen und Judo ist nun auch das Hwal Moo Do ein offiziell anerkannter Kampfsport in Griechenland.

 

Hessen Lehrgang 2010

Am 27. Februar organisierte das Hapkido Center Friedrichsdorf unter der Leitung von Frano und Natale Zanfino einen Hwal Moo Do Lehrgang für unsere Schulen in Hessen. Erfreulich zu berichten ist, dass alle Schulleiter der Hessischen Hwal Moo Do Schulen vertreten waren und ein erfolgreicher Lehrgang stattfand.
Wir freuen uns schon auf die weitere gute Zusammenarbeit!

 

10 Jahre Hwal Moo Do in Griechenland

Am 28. November 2009 feierte die griechische Hwal Moo Happkido Association Ihr 10-jähriges Jubiläum. Dazu kamen Yvan de Wever 7.Dan und Mark Klinger 6.Dan zu einem Seminar nach Athen geflogen. Zahlreiche Schüler aus den insgesamt 15 Hwal Moo Do Dojangs in Griechenland kamen, um an dem Lehrgang teizunehmen. Am späten Abend nach dem Unterricht wurde entsprechend der griechischen Kultur mit Busukia bis spät in die Nacht gefeiert.

Hwal Moo Do in Griechenland
Am 02. Dezember 1999 präsentierte Mark Klinger erstmals das Hwal Moo Do (damals noch unter dem Namen Hwal Moo Hapkido) in einem 2-tägigen Seminar in Athen den grichischen Hapkido Trainierenden. Damals trainierten die Griechen noch unter dem Verband der IHF. Im Dezember 1999 wechselte die Greek Hapkido Association unter der Leitung von Spiros Florakis 5.Dan zur Korea Hwal Moo Hapkido Association. Seit dem besuchte Mark Klinger die Griechen über 30 mal in den folgenden 10 Jahren und verbreitete zusammen mit Spiros Florakis das Hwal Moo Do in Griechenland. Durch die gute und enge Zusammenarbeit hat sich der griechische Hwal Moo Do Verband mit zur Zeit 15 Dojangs zu einem der stärksten Landesverbände in Europa entwickelt.
Wir wünschen den griechischen Hwal Moo Do Vertretern unter der Leitung von Spiros Florakis weitere erfolgreiche Jahre.

Bilder zum Seminar